Letztes Feedback

Meta





 

Über

Ja, es ist soweit: sechs Monate Elternzeit stehen mir bevor, das heisst, es ist nicht ganz richtig, ich bin seit 15. Juli schon mittendrin. Nach 25 Jahren Arbeiten ein echtes Abenteuer. Raus aus der Komfortzone Projektgruppen, Deadlines und Arbeitsreisen. Stattdessen Haushalt, Patchworkfamilie und den Umgang mit einem sieben Monate alten Maedchen (Stand 15. Juli) lernen. Warum schreibe ich? Erst mal, weil es mich motiviert, auf diese Weise ein Tagebuch zu schreiben, anders waere ich zu faul. Dann hoffe ich, vielleicht auf diese Weise andere Vaeter kennenzulernen. Erfahrungsaustausch und so. Und ja und ich moechte einfach radikal subjektiv sein und freue mich auf empoerte Reaktionen von Menschen, die alles ganz anders sehen ;-). Die Namen meiner Kinder und meiner Partnerin sind verfremdet, aber alles andere ist wahr. Schreckliche Dinge zum Beispiel: Wir sind die Minderheit einer Minderheit: Denn wir benutzen Stoffwindeln und halten ausserdem ab. Was das schraeges ist? Abhalten???? Ganz einfach: Pipi und Kaka nicht in die Windel, sondern in die Schuessel oder ins Waschbecken. Und wen es jetzt noch nicht graust: Viel Spass beim Lesen. Ach ja: Der Blog soll bloss bis zum 1.2. 2015 gehen. Dann arbeite ich wieder und bin sehr gespannt, welche Geschichten das Leben und vor allem das Baby von mir und meiner wunderbaren Frau bis dahin geschrieben haben.

Alter: 48
aus: 80469 München
 
Schule: Gymnasium in Ottobrunn
Universität: LMU in München

Ich mag diese...



Mehr über mich...



Werbung